Asien, Sri Lanka
Schreibe einen Kommentar

Sri Lanka Reisetipps

Sri Lanka Reisetipps

Abgesehen von den Witterungen und allgemeinen Informationen hat jedes Land seine Eigenheiten, die man gerne im Vorfeld gewusst hätte.

Auf meiner Sri Lanka Rundreise hatte ich einige Aha-Erlebnisse.
Die will ich euch natĂĽrlich nicht vorenthalten und habe euch meine Reisetipps zusammengefasst.


Inhaltsverzeichnis

Visum fĂĽr Sri Lanka

Fortbewegung auf Sri Lanka

Tuk Tuk
ZĂĽge
Bus

Essen & Trinken

Kleidung

Buddha

SehenswĂĽrdigkeiten auf Sri Lanka

Internet

Strom

KopfschĂĽtteln


Visum fĂĽr Sri Lanka

Für eure Sri Lanka Reise braucht ihr ein gültiges Visum. Das Visum könnt ihr online beantragen. Es kostet euch umgerechnet 35 US-Dollar, die ihr per Kreditkarte überweist. In der Regel bekommt ihr innerhalb von 3 Tagen nach Antragsstellung die Unterlagen. Mit dem Visum dürft ihr max. 30 Tage im Land bleiben.

Auf der Website der Botschaft von Sri Lanka bekommt ihr zusätzliche Informationen zu Eurer Reise während der Pandemie und zur Verlängerung eures Visums.

↑ Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Fortbewegung auf Sri Lanka

Wie kommt man in Sri Lanka am besten von A nach B? Die Frage bleibt wohl bei keiner Rundreise aus. Neben der Option eines Mietwagens oder einem privaten Fahrer habt ihr natĂĽrlich noch weitere Optionen. Ich bin nur mit Bus, Bahn und Tuk Tuk unterwegs gewesen und kann daher zu den anderen nichts sagen.

Tuk Tuk

Sri Lanka Reisetipps Tuk Tuk

Die dreiräderige Autorikscha (kurz Tuk Tuk) gehört einfach zu Südostasien. Daran gibt es nichts zu rütteln. Für längere Fahrten bietet sich das Tuk Tuk nicht an.

Es sei denn, ihr habt viel Zeit. SchlieĂźlich liegt die Durchschnittsgeschwindigkeit bei 35 km/h.

FĂĽr kĂĽrzere Strecken und innerhalb der Stadt lohnt sich das Tuk Tuk dagegen sehr.

Verhandelt am besten vorher über den Preis für die Fahrt. Für den Fall, dass das Tuk Tuk ein Taxameter hat, erübrigt sich das Gefeilsche im Vorfeld. Die Tuk Tuks mit Taxameter findet ihr allerdings nicht häufig. Ich hatte in den ganzen 4 Wochen gerade mal einen Fahrer mit Taxameter.

ZĂĽge

Die Zugfahrt durchs Hochland steht sicher bei allen auf der Liste der Sri Lanka Rundreise. Die Route ist somit eine der beliebtesten und eine Vorbuchung macht durchaus Sinn.

Ansonsten reicht es komplett aus, wenn ihr euer Ticket ganz normal am Schalter kauft.

Sri Lanka Reisetipps Bahnhof

Der Preis richtet sich je nach Klasse und Streckenlänge. So weit ist das nicht ungewöhnlich.

Die Ticketschalter sind meist auch auf englisch ausgeschildert und die Mitarbeiter helfen euch auch gerne weiter.

An den Bahnhöfen, bei denen ihr auf eurer Reise stoppt, steigen immer wieder Händler ein und aus, die Snacks und Getränke verkaufen.

Bus

Während meiner Rundreise durch Sri Lanka habe ich fast ausschließlich die öffentlichen Busse genutzt. Das Streckennetz ist gut ausgebaut und die Busse sind günstig. Man muss aber fairerweise dazu sagen, dass die Busfahrer oft rasen und es dementsprechend auch zu Unfällen kommt.

Das war bei meinen Fahrten zum GlĂĽck nicht der Fall.

Sri Lanka Reisetipps Bus

Die Innenausstattung der Busse reicht von bunt mit verzierten Gardinen und schön gepolsterten Sitzen bis zur einfachen Ausstattung, in denen die Fenster bei Regen z. B. nicht ganz dicht sind. Eins gehört zu einem Sri Lankischen Bus aber zwingend dazu: die Musikboxen.

In jedem Bus läuft Musik. Mal leise, mal laut, mal extrem laut. Ob es jetzt die Sri Lankischen Charts waren oder nicht: nach einer 5 Stunden Tour kann einem das, was am Anfang wirklich witzig ist, sehr auf die Nerven gehen. Oder man ignoriert die Musik einfach bestmöglich.

Ăśber der Fahrerkabine werdet ihr nicht selten kleine Bilder von Gottheiten sehen. In einem Bus waren sogar Jesus & Mohammed vertreten. Die sind nicht nur rein dekorativ, sondern leuchten auf, sobald der Fahrer auf die Bremse tritt. Was oft vorkommt. Zusammen mit der wummernden Musik hat das Ganze leichtes Discofeeling.

Sri Lanka Reisetipps Bus innen

So viel zum Ambiente. Man fragt sich ja oft, wie das mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in anderen Ländern abläuft. Während man bei uns das Ticket im Vorfeld oder spätestens beim Betreten des Busses kauft, steigt man in Sri Lanka einfach ein und sucht sich einen Platz. Neben dem Fahrer gibt es in jedem Bus einen Ticketverkäufer. Der kommt zu euch und fragt, wie weit ihr fahren wollt.

Kartenzahlung klappt hier nicht, also habt immer Bargeld dabei.

Ich hatte ausnahmslos nettes Personal, die mir Bescheid gesagt haben, wann ich aussteigen muss und sich sogar darum gekĂĽmmert haben, dass ich meinen Anschlussbus nicht verpasse.

Sri Lanka Busfahrt

Wenn ihr mit Gepäck unterwegs seid, könnt ihr es entweder mit in den Bus nehmen und dort irgendwo platzieren, oder (das war bei längeren Fahrten der Fall) in den kleinen „Kofferraum“ am Heck des Busses verstauen. Ich habe bei der zweiten Variante immer meinen Regenschutz über den Rucksack gezogen, damit der nicht dreckig wird.

Den richtigen Bus zu finden ist nicht immer easy. Innerorts sind die Bushaltestellen oft nicht ersichtlich gekennzeichnet. Fahrpläne sind ebenso rar und wenn, dann sind sie auf Singhalesisch.

Sri Lanka Reisetipps Busbahnhof Kandy

Es klappt aber trotzdem. Winkt einfach, sobald ein Bus sich nähert. Der bremst und fährt oft im Schritttempo langsam weiter. Ihr könnt fix den Ticketverkäufer oder Fahrer fragen, ob er in eure Richtung fährt.

An Busbahnhöfen ist öfter mal ein Fahrplan zu finden und die Überlandbusse sind auch auf englisch gekennzeichnet. Aber da ihr das Ticket hier auch im Bus kauft, könnt iht natürlich auch die Busfahrer fragen. Und an den Busbahnhöfen finden sich auch oft Shops, in denen ihr euch mit Proviant für die Fahrt eindecken könnt.

↑ Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Essen & Trinken

Da sind wir auch schon beim nächsten wichtigen Thema: das leibliche Wohl.
Sri Lanka hat einige Köstlichkeiten zu bieten.

Rice and Curry gibt es hier nahezu ĂĽberall zu finden. Selbst in westlichen Schnellrestaurants.

Generell wird in Sri Lanka mehr gewürzt als bei uns. Während wir uns meist mit Salz, Pfeffer und Paprika zufriedengeben, ist die Palette an Gewürzen in Sri Lanka wesentlich vielfältiger.

Sri Lanka Kandy FrĂĽhstĂĽck
Typisches FrĂĽhstĂĽck

Für den europäischen Gaumen sind die Snacks und Curries erst mal ungewohnt scharf. In den Touristenorten sind die Restaurants darauf eingestellt und halten sich zurück. Alternativ sagt einfach Bescheid.

Sri Lanka Curry
Rice & Curry
Sri Lanka Reisetipps Chips
Chips

Im Norden des Landes ist das Essen noch eine Spur schärfer. Das mag an der Nähe zu Indien liegen. Mir hat es auf jeden Fall die Schweißperlen auf die Stirn getrieben. Und ich dachte, ich bin die Schärfe nach 3 Wochen Rundreise schon gewohnt.

Mein Lieblingsessen ist Kottu Roti. Die Mischung aus Fladenbrot, Gemüse, Fleisch und / oder Ei wird auf einer großen flachen Grillplatte mit zwei großen Hackmessern aus Stahl zusammengemischt und zerkleinert. Der Klang der Messer ist unverkennbar. Jeden Abend hört man die Straßenhändler schon von Weitem.

Sri Lanka Reisetipps Essen
links Kotthu Roti, rechts Fried Rice

Ich denke, dass es selbstverständlich ist, dass das Leitungswasser in Sri Lanka kein Trinkwasser ist. Ihr bekommt Wasser oder Soda in allen Läden.

Ein Tipp: Probiert euch durch die riesige Chipsauswahl. Da sind leckere Sorten dabei.

Alkohol bekommt ihr in Wine Stores. Der Preis steht meist draußen an der Tafel, also lasst euch nicht übers Ohr ziehen, falls der Verkäufer mehr berechnen will.

Wundert euch nicht, wenn ihr an Poya Days vor verschlossenen TĂĽren steht. An diesen Tagen ist der Verkauf und der Verzehr in der Ă–ffentlichkeit von Alkohol verboten.

↑ Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Kleidung

Auf Sri Lanka ist es immer mollig warm. Da fällt der Griff zu Shorts und Top leicht. In den touristischen Orten ist das auch voll ok. Bei allen anderen Ausflügen und in Tempeln achtet besser darauf, dass die Schultern und Knie bedeckt sind.

Sri Lanka Reisetipps Kleidung

Im Hochland kann es dagegen richtig frisch werden. Ich war froh darĂĽber, dass ich eine lange Hose, Pullover und dicke Socken dabei hatte.

Bei Tempelbesuchen mĂĽsst ihr vorher die Schuhe ausziehen. Die kann man meist gegen eine kleine GebĂĽhr am Eingang verwahren lassen.

↑ Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Buddha

Für den Fall, dass ihr ein Buddha Tattoo habt, ist es besser, wenn ihr es nicht öffentlich zur Schau stellt. Ebenso verpönt ist es, einer Buddhastatue für ein Foto den Rücken zuzukehren.

Sri Lanka Dambulla Höhlentempel liegender Buddha

↑ Zurück zum Inhaltsverzeichnis


SehenswĂĽrdigkeiten auf Sri Lanka

Zu jeder Reise gehören die Sehenswürdigkeiten des Landes dazu. Auf Sri Lanka müsst ihr als Tourist wesentlich tiefer in die Tasche greifen als die Einheimischen. Das ist einfach so.

Sri Lanka Sigiriya

↑ Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Internet

Ohne Smartphone und Internetzugang geht heutzutage nichts mehr. Sri Lanka macht da keine Ausnahme. Ihr werdet in fast allen Unterkünften mit WiFi versorgt. Falls euch das nicht reicht, könnt ihr natürlich auch eine SIM-Karte mit Datenvolumen kaufen. Am besten erfragt ihr die aktuellen Preise und Konditionen in den passenden Shops.

Strom

Die Steckdosen sind meist Dreipunktestecker. Nehmt euch daher am besten einen Adapter mit.

↑ Zurück zum Inhaltsverzeichnis


KopfschĂĽtteln

Nicken = ja, Kopfschütteln = nein. An sich ist das nicht ungewöhnlich. Auf Sri Lanka und in Indien gibt es zusätzlich eine Geste, die dem Kopfschütteln sehr ähnelt. Das hin und her wiegen des Kopfes kommt eher einem ok gleich.

↑ Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Hat euch der Artikel gefallen?
Ich freu mich, wenn ihr ihn auf Pinterest pinnt.

Habt ihr noch einen weiteren Sri Lanka Reisetipp?
Ich wĂĽrde mich freuen, wenn ihr ihn mir in den Kommenatren verratet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.