Andorra, Sehenswürdigkeiten, Städtereise
Kommentare 2

Andorra la Vella – zu Besuch in der Hauptstadt

Andorra la Vella

Andorra la Vella ist die Hauptstadt des Fürstentums Andorra. Sie liegt 15 Kilometer nördlich der spanischen Grenze und ist berühmt als Duty Free Shopping Paradies.

Der Name Andorra la Vella hat Flair. Ob der Name hält, was er vermuten lässt, wo ihr am besten parken könnt und was es dort zusehen gibt, erzähle ich euch jetzt.

Worauf wartet ihr noch? Lasst uns einen Blick ins Zentrum der Hauptstadt werfen.


Inhaltsverzeichnis

Ein Spaziergang durch die Innenstadt Andorra la Vella

Sehenswürdigkeiten in Andorra la Vella

Wie kommt man nach Andorra la Vella?

Parken in Andorra la Vella


Ein Spaziergang durch die Innenstadt Andorra la Vella

Das Zentrum von Andorra la Vella ist überschaubar. Gut, der Name verrät es vorweg. Sinngemäß steht la Vella für „das Dorf“. Das trifft den Nagel auf den Kopf.

Rund um den nördlichen Teil der Innenstadt plätschert der Fluss La Valira gemütlich vor sich hin. Der südliche Teil endet an der Hauptverkehrsstraße CG1, die auf halber Strecke in die CG2 übergeht. Mittig wird die Innenstadt durch die Hauptstraße CG3 getrennt. Die verläuft von Nord nach Süd und trifft auf den Knotenpunkt, an dem sich die anderen beiden Hauptstraßen treffen.

Innenstadt Andorra la Vella
Unterwegs in der Innenstadt von Andorra la Vella

Die CG3 ist ein guter Anhaltspunkt für euren Stadtrundgang. Auf der östlichen Seite der CG3 findet ihr vornehmlich Hotels und Shoppingmöglichkeiten. Auf der westlichen Seite stehen Shopping und Restaurants hoch im Kurs.

Innenstadt Andorra la Vella
Shoppingcenter soweit das Auge reicht.

Die Haupteinkaufsstraßen ziehen sich gut anderthalb Kilometer von Anfang bis Ende der Innenstadt. Das kann man entspannt zu Fuß ablaufen. Insgesamt ist die Innenstadt von Andorra la Vella dicht bebaut mit Shoppingcentern jeder Größe. Hier und da steht ein Baum, aber so richtig springt bei mir der Funke nicht über.

Ich laufe noch ein Stück und schaue in einen dieser Duty Free Shops rein. Unglaublich, wie groß die sind. Es gibt alles in Massen. Und ja, es ist günstig. Vor allem Alkohol und Tabak.

Duty Free Shop
Shop till you drop. Andorra ist ein Duty Free Paradies

Sehenswürdigkeiten in Andorra la Vella

Fotospot in Andorra la Vella

Generell sieht es mit den Sehenswürdigkeiten in Andorra la Vella mau aus. Die Stadt ist nicht auf Sightseeing ausgelegt. Der Fokus liegt klar auf Shoppen.

Am Plaça Meritxell findet ihr den obligatorischen Touri Fotospot. Ich bin mir nicht 100 prozentig Sicher, ob man das als Sehenswürdigkeit verbuchen kann. Aber ok. Ich lass es mal so stehen. Wer mag, posiert sich vor den Lettres Andorra für ein Erinnerungsbild. Bitte mit prall gefüllten Shoppingtaschen.

Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagt ihr an der Plaça de la Rotonda.

Hier steht die bronzene Skulptur La Noblesse du temps vom katalanischen Künstler Salvador Dalí. Das Kunstwerk ist eine Anspielung, dass die Zeit über den Menschen herrscht.
Im Hintergrund seht ihr die Brücke Pont de París. Ich würde glatt behaupten, dass die geschwungene Brücke mit ihren Andorra la Vella Schriftzug das Wahrzeichen der Stadt ist.

Sehenwürdigkeiten Andorra la Vella
Salvador Dalis Skulptur La Noblesse du temps und die Pont de París.


Last but not least bleibt das Centre Termolúdic Caldea, das ich mit in die Riege der Sehenswürdigkeiten aufnehme. Einfach aus dem Grund, da das 18-stöckige Wellnessresort das Spa-Zentrum Südeuropas ist.

Therme Caldea
Wellnessresort Centre Termolúdic Caldea
Therme Caldea in Andorra la Vella
Spielplatz und Therme im Partnerlook

↑ Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Wie kommt man nach Andorra la Vella?

Da das Land Andorra weder über einen Flughafen noch über ein Bahnnetz verfügt, ist die beste Anreisemöglichkeit in die Stadt der PKW. Ihr ahnt, worauf es hinausläuft. Richtig. Andorra la Vella hat ein riesiges Verkehrsproblem. Das muss und kann man nicht schönreden.

Ein Grund ist unter anderem die Größe und Lage des Landes. Im Stadtzentrum treffen 2 der wenigen Hauptstraßen aufeinander. Es ist unerheblich, ob ihr zur Hauptverkehrszeit unterwegs seid oder nicht. Es ist mehr Stop als Go. Also packt euch viel Geduld ein.

↑ Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Parken in Andorra la Vella

Ihr kennt mich. Ich bin ein Sparfuchs und sehe es nicht ein, unnötig viel Geld auszugeben. Wie auch in Belgien bin ich gerne auf der Suche nach einem kostengünstigen Parkplatz. Mal klappt es, mal klappt es nicht. In Andorra la Vella hat es nicht geklappt. Ich habe Seitenstraßen abgeklappert und das Smartphone befragt. Nichts zu machen.

Mein Auto habe ich auf dem Aparcament Comunal in der Av. del Consell de la Terra abgestellt. Der Parkplatz liegt schön innenstadtnah. 3 Euro pro Stunde finde ich happig. Wenn es nicht anders geht, ist es so.

Andorra la Vella hat viele Parkplätze und Parkhäuser. Falls ihr einen guten Tipp habt, freue ich mich, wenn ihr ihn mir in den Kommentaren verratet.

↑ Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Hat euch der Bericht zu Andorra la Vella gefallen?
Ich freue mich, wenn ihr ihn auf Pinterest pinnt.


Weitere Reisetipps zu Europa


Erzählt mal, wie euch Andorra la Vella gefallen hat!
Habt ihr weitere Tipps? Dann verratet sie mir in den Kommentaren.

2 Kommentare

  1. Interessant geschrieben, aber Andorra wäre wohl nichts für mich, außer ich brauche viel Alkohol 😅 und verstopfte Straßen. Aber schön, dass du uns darüber berichtet hast!

    • Hi Astrid,

      zum Shoppen ist Andorra la Vella echt gut.
      Ansonsten ist es auch nicht meine Stadt. Andorra selbst hat so wunderschöne Ecken, dass macht alles wieder wett.
      Die schönen Ecken stelle ich auch noch vor. Das ist das komplette Kontrastprogramm.
      Bleib gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert