Belgien, Städtetrip
Schreibe einen Kommentar

Ein Tag in Gent

Belgien Gent Graslei

Es liest sich wie die Titelseiten der Sportgazetten: Brügge vs. Gent. Welche Stadt ist charmanter, schöner, besser? Gent wird dabei oft als Geheimtipp und wahre Perle Belgiens in den Himmel gelobt.

Nun, das mittelalterliche Brügge habe ich bereits besucht und fand es super. Da bin ich mal gespannt, ob die jubelnden Nachrufe auf Gent halten, was sie versprechen.

Ihr auch? Lasst zusammen Gent entdecken!

Inhaltsverzeichnis
Portus Ganda
St.-Bavo-Kathedrale
Sint-Baafsplein
Korenmarkt
Groentenmarkt
Burg Gravensteen
Rabot
Bootstouren durch Gent
Graslei und Korenlei
Sint-Michielsbrug
Graffitistreet
Vrijdagmarkt
Gent bei Nacht
Wissenswertes für eure Städtereise nach Gent

Portus Ganda

Meine Tour startet am Portus Ganda, einem der Jachtliegeplätze in Gent. Es ist nicht so, dass ich mit einem Boot angereist bin, obwohl das auch mal klasse wäre. Vor allem in Gent, da der Hafen schön stadtnah liegt. Ein paar Liegeplätze sind immerhin schon belegt und an den Kaimauern haben kleine Hausboote festgemacht. Alles in allem ist es hier sehr ruhig und unspektakulär.

Belgien Gent Portus Ganda

St.-Bavo-Kathedrale

Das ändert sich langsam ein paar Seitenstraßen Richtung Innenstadt. Das Denkmal der Van Eyck Brüder mit der mächtigen St.-Bavo-Kathedrale gibt das erste gute Fotomotiv ab. Das sehe nicht nur ich so, sondern auch die zwei Paare, die hier ebenfalls für einen Städtetrip sind.

Einer von ihnen ist sehr „excited about this beautiful city“. So viel Begeisterung macht mich neugierig, also geht es strammen Schrittes weiter Richtung Innenstadt.

Belgien Gent St.-Bavo-Kathedrale

Kaum bin ich an der St.-Bavo-Kathedrale vorbeigegangen, fällt mir zum ersten Mal die Kinnlade runter. Gent. Du bist schön!

Sint-Baafsplein

Während ich den Sint-Baafsplein bestaune, drängeln sich Einheimische an mir vorbei. Hups. Ich stehe, wie es sich für einen Touristen gehört, komplett im Weg. Um den Platz zwischen Belfort, dem Genter Stadttheater und der Kathedrale entspannt zu bewundern, stelle ich mich vor den großzügigen Eingang der Kirche. Hier störe ich keinen, da die mächtigen Türen geschlossen sind.

Belgien Gent Sint-Baafsplein

Schade eigentlich, denn die St.-Bavo-Kathedrale beherbergt den weltberühmten Genter Altar. Mir bleibt nur das Plakat, was an der Kirchentür hängt und einen Ausschnitt vom Lamm zeigt. Abgesehen mal davon muss man sich Tickets kaufen, um das Meisterwerk bewundern zu können. Optional könnt ihr euren Besuch mit einem AR Rundgang erweitern.

AR = „Augmented Reality“. Zu dem, was ihr normal seht, werden virtuelle Elemente ergänzt. (Das erinnert im weiteren Sinne an den Film Terminator, wo Arni immer Extrainfos ins Sichtfeld eingeblendet wurden.)

Korenmarkt

Weiter geht es geradeaus an den Straßenbahnlinien entlang zum Korenmarkt. Die Sint-Niklaaskerk im Rücken, bestaune ich ein weiteres Mal die Stadt. Das prächtige Haus gegenüber könnte glatt als Rathaus durchgehen. Ist es aber nicht. Im Erdgeschoss des ehemaligen Postgebäudes schlummert ein Shoppingcenter. Im Obergeschoss ist genug Platz für ein Luxushotel.

Belgien Gent Oud Postgebouw

Rechts neben dem Postgebäude reihen sich kleine Cafés und weitere Shops aneinander. Das zieht sich fast hin bis zum Groentenmarkt.

Groentenmarkt (Gemüsemarkt)

Der Groentenmarkt ist ein Muss für die Foodies unter euch. Hier bekommt ihr z. B. Cuberdons.
Die kegelförmigen Süßigkeiten findet ihr nicht nur bei den beiden Straßenverkäufern, sondern auch in vielen Läden am Platz.

Dass Gent auch seinen eigenen Senf hat, war mir z. B. neu. Der Senf vom Handwerksbetrieb Tierenteyn-Verlent ist zwar nicht so weltweit bekannt wie der Senf aus dem französichen Dijon, aber sicher genauso schmackhaft.

Darüber hinaus habt ihr hier die Chance, eine Portion Pommes vom Sternekoch Sergio Herman zu knabbern, die älteste Bäckerei der Stadt zu besuchen oder ihr probiert euch durch die regionalen Produkte in der Fleischerhalle.

Die Fleischerhalle hat leider gerade wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Ich hätte zu gern ein Blick hinein geworfen, um die Schinken, die dort von der Decke hängen, zu sehen.

Kulinarisch langweilig wird es am Groentenmarkt nicht.

Gravensteen (Grafenburg)

Quietschend rollt die Straßenbahn um die Kurve und bahnt sich ihren Weg durch die Touristenmengen. Die strömen zielsicher auf die Grafenburg, eine der Hauptsehenswürdigkeiten, zu.

Seit 1180 steht das feudale Gemäuer inmitten der Stadt auf einer Sanddüne und hat sich äußerlich kaum verändert. Im Inneren der grauen Mauern ging es oft hoch her. Romantische Intrigen, Rittersagen und die obligatorische Folterkammer fehlen nicht in der Historie.

Belgien Gent Burg Gravensteen

Ende des 18. Jahrhunderts war das Leben auf der Burg nicht minder freudig. Statt Rittern lebten und arbeiteten arme Baumwollspinnerfamilien in der Festung.

Als auch die Zeit ein Ende hatte, kümmerte sich niemand mehr um die Burg. Zu viele negative Geschichten verband man damit. Die Weltausstellung, die 1913 in Gent stattfand, änderte das Blatt und das Image der Burg nachhaltig.

Ein Glück, ansonsten wäre die mittelalterliche Wasserburg sicher abgerissen worden.

Belgien Gent Burg Gravensteen

Rabot

Nach so viel Trubel brauche ich mal eine Pause. Was sehen möchte ich trotzdem, also streife ich am Kanal Lieve entlang. Hier ist Gent richtig beschaulich. Die Sonne scheint, ab und an kommt mir ein Radfahrer entgegen. Ansonsten sind keine Touristen weit und breit auszumachen.

Belgien Gent Rabot

Kaum bin ich auf der Höhe des Rabot angekommen, tuckert ein voll beladenes Touriboot an mir vorbei. Aha. Hier kann man Bootstouren machen. Gut zu wissen.

Das Boot dreht vor dem Rabot. Die Kameras klicken, während der Kapitän über die Sehenswürdigkeit mit den zwei Türmen referiert.

So schnell, wie das Boot angeschippert kam, so schnell macht es sich auf den Rückweg. Für mich gibt es, außer den schönen Überrest der Stadtmauer auch nicht mehr zu sehen, also geht es auch für mich zum nächsten Highlight.

Belgien Gent Lievestraat

Bootstouren durch Gent

Ihr habt Lust auf eine Ganztagestour mit Bootsfahrt, Eintritten für Sehenswürdigkeiten und Drinks? Oder wollt ihr Gent mit einer Hop on Hop off Wasser-Trambahn erkunden?

Kein Problem. An den beiden Prachtstraßen Graslei und Korenlei findet ihr die Anbieter und Optionen für die Bootstouren.

Mein Tipp: Der Kassenschlager, die 40-minütige Bootsrundfahrt durch das mittelalterliche Gent, ist mit 9 Euro p. P. deutlich günstiger als in Brügge.

Graslei und Korenlei

An den den beiden Flussufern kann man einfach nur eine Pause einlegen. Die Giebelreihe der Graslei nicht mitzunehmen wäre fahrlässig. Von der Korenlei aus habt ihr die beste Sicht. Auf der Uferseite gibt es dafür nicht so viele Restaurants und Cafés wie auf der Graslei. Das macht aber nichts, denn auf der Kaimauer kann man auch gut die Beine baumeln lassen.

Belgien Gent Graslei

Richtig schick sind die ganzen Details der denkmalgeschützten Giebelhäuser. Einige Giebel reichen bis ins 13. Jahrhundert zurück.

Sint-Michielsbrug (St.-Michael-Brücke)

Ok, genug entspannt. Weiter gehts auf die St.-Michael-Brücke. Hier kommt der Fotoapparat noch mal an seine Grenzen. Der Blick hinunter auf Graslei und Korenlei ist bezaubernd. Und dazu kommt noch die super Sicht auf die Dreiturmreihe.

Belgien Gent Sint Michielsplein

Graffitistreet

Ein paar Kunstwerke habe ich hier und da bereits in der Stadt gesehen. Die waren ganz gut. Mal sehen, ob die Graffitistreet in der Werregarenstraat hält, was sie verspricht. Na ja. Sagen wir mal eher, dass das eine Gasse ist, in der die Graffitikünstler von morgen üben können. Ein paar nette Arbeiten sind dabei, aber das war es dann auch.

Belgien Gent Streetart
Streetart in der Stadt
Belgien Gent Graffitistreet
Graffitistreet

Vrijdagmarkt (Freitagsmarkt)

Den Platz hatte ich nicht auf dem Schirm und bin eher zufällig dorthin gekommen. Ein Glück!

Der weitläufige Freitagsmarkt war seit jeher ein Treffpunkt in der Stadt. Mal mit schönen Anlässen wie rauschenden Festen und mal mit gruselig, grauenvollen Beweggründen. Eins hat alle Zeiten überdauert. Er bleibt seinem Namen treu und beherbergt jeden Freitag einen Markt.

Belgien Gent Vrijdagmarkt

Das urige Het Toreken aus dem 15. Jahrhundert ist der älteste Bau auf dem Platz. Das Standbild von Jacob van Artevelde und die schicken Gebäude Ons Huis und Bond Moyson kamen später an diesen Platz.

Gent bei Nacht

Was gibt es Schöneres, als nach einem ganzen Tag Sightseeing in seiner Unterkunft zu entspannen? Natürlich noch mal in die Stadt gehen!

In Gent solltet ihr euch dazu aufraffen. Glaubt mir: Es lohnt sich.

Belgien Gent Predikherenlei bei Nacht
Belgien Gent Korenlei Graslei bei Nacht

Von 19 – 24 Uhr werden die schönsten Gebäude in der Innenstadt stimmungsvoll beleuchtet. Und da die gesamte Innenstadt wunderschön ist, trifft das auf fast alle Plätze zu.

Dabei ist mir erst die Stadthalle aufgefallen. Die hatte ich bei meinem Stadtrundgang am Tag komplett übersehen!

Also packt ein kleines Stativ ein und macht euch nochmal auf den Weg.

Belgien Gent Stadshal bei Nacht
Belgien Gent Belfried bei Nacht
Belgien Gent bei Nacht
Belgien Gent St.-Bavo Kathedrale bei Nacht

Wissenswertes für eure Städtereise nach Gent

Umweltzone

Wie Antwerpen und Brüssel hat auch Gent eine Umweltzone, in die ihr nicht einfach reinfahren dürft. Hier müsst ihr euer Auto vorher anmelden. Falls ihr euch vorher schon für Antwerpen registriert habt, braucht ihr das für Gent nicht wiederholen. Beide Orte liegen in der Region Flandern und daher gilt eine Registrierung für beide Städte.

Übernachtungstipp

Ich war im B&B Martijn Dewulf Gent. Ich mags ja, wenn Unterkünfte so sauber sind, dass selbst meine pingelige Schwester nichts zu meckern hätte. Das Studio ist so ein Kandidat. Es liegt in einer Galerie und hat eine eigene Terrasse mit Sitzmöglichkeiten. Die Unterkunft liegt gut 2,5 km von der Innenstadt entfernt. Ihr habt eine eigene Garage für euer Auto und es liegt sehr viel Infomaterial über die Stadt für euch bereit.

Einziges Manko: Der Check In ist erst ab 17:00 Uhr.

Brügge vs. Gent – Welche Stadt ist besser?

Hui. Schwere Frage. Hier treten zwei ungleiche Gegner gegeneinander an.

Gent bietet so viele große und eindrucksvolle Bauten auf kleinem Raum. Da kann die Kleinstadt Brügge nicht mithalten. Dafür ist Brügge heimelig, bietet mehr originale und kleinere Häuser.

Dazu muss man sich einfach klar machen, dass Brügge ihre Blütezeit im 15. Jahrhundert hatte und ab dann langsam in Vergessenheit geriet. Für Gent ging es weiterhin steil bergauf.

Auslassen würde ich keine von beiden. Jede hat ihren Reiz und letztendlich ist es Geschmackssache.


Hat euch der Artikel gefallen?
Ich freu mich, wenn ihr ihn auf Pinterest pinnt.

Was meint ihr? Ist Gent eine tolle Stadt oder seid ihr eher für Brügge zu haben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.