Belgien, Beliebt, Städtetrip
Kommentare 2

Städtereise Brügge

brügge beitragsbild

Brügges Geschichte erinnert etwas an die Vergangenheit der Stadt San Gimignano in der Toskana. Brügge war wohlhabend und das wichtigste Handelszentrum in Nordwesteuropa.

Leider hielt der Wohlstand nicht dauerhaft. Brügge versank wie San Gimignano in einem Märchenschlaf. Die Stadt geriet immer weiter in Vergessenheit und erreichte Mitte des 19. Jahrhunderts sogar ihren Tiefpunkt als ärmste Stadt in Belgien.

Was sich wie eine Tragödie in Kurzform liest, ist letztenendes ein großes Glück für den belgischen Ort. Dass die Stadt zudem beide Weltkriege unbeschadet überstand, spielt dem belgischen Touristenmagnet zusätzlich in die Karten. Ob es auch am Film „Brügge sehen und sterben“ liegt, dass die Altstadt zu den beliebtesten Zielen gehört, kann ich nicht sagen.

Stadtrundgang durch Brügge

Ich beginne meinen Rundgang durch Brügge am Bahnhof. Der liegt praktischerweise direkt vor der Innenstadt. An sich ist es total egal, von wo aus ihr euren Rundgang startet. Brügges Altstadt ist überschaubar, gut zu Fuß zu erkunden und dadurch, dass das Stadtbild sehr gut erhalten ist, überall bezaubernd.

Belgien Brügge Aussicht von der Minnewaterbruecke
Belgien Brügge Coupure Jachthafen

Stadtwälle

Wenn ihr bei eurer Städtereise etwas mehr Zeit für die Stadt habt, dann macht euch ruhig den Spaß und wandert die Stadtwälle entlang. Der Rundweg dauert gut zwei Stunden. Der Weg führt euch auch zu den mittelalterlichen Stadttoren und hat immer mal wieder schöne Blicke auf die Stadt parat.

Aber keine Angst. Ihr müsst die acht Kilometer nicht komplett gehen, sondern könnt von dort aus immer wieder in die Innenstadt abbiegen. Der Weg eignet sich auch super, wenn ihr ein Rad habt.

Belgien Brügge Gentpoort
Stadttor Gentpoort
Belgien Brügge Kruispoorttor
Stadttor Kruispoorttor
Belgien Brügge Sint Janshuismuehle
Sint-Janshuis-Mühle

Ein weiterer Grund für mich waren die vier Windmühlen, die auf dem Weg liegen. Wenn ihr zwischen April und Oktober in der Stadt seid, dann schaut in der Sint-Janshuis-Mühle vorbei.

Sie ist die einzige der vier Windmühlen, die noch in Betrieb ist und besichtigt werden kann.

Abgesehen davon steht sie seit ihrer Erbauung 1770 an dem Platz.
Ein echtes Original also.

Brügges Grachten

Am Dampoort bin ich schließlich Richtung Innenstadt abgebogen. Immer am Brügge-Oostende Kanal entlang. Der führt euch zielsicher in das Stadtzentrum und vorbei an den ersten Brücken, die immer wieder über die Grachten führen. Von denen aus hat man einfach die beste Sicht auf die Kanäle und die Häuser.

Belgien Brügge Kanal Bruegge-Oostende
Belgien Brügge Spiegelrei
Belgien Brügge Blick auf den Concertgebouw

Wenn ihr euch jetzt fragt, wie’s vom Boot aus ist, dann kann ich euch dazu leider keine Infos geben.

Belgien Brügge Gracht bei Sint Annarei

Die 12 Euro pro Person, die man für eine halbe Stunde Bootstour bezahlt, habe ich nicht investiert.

Ich habe meine Städtereise nach Brügge Anfang gemacht. Zu der Jahreszeit rockt eine Bootsfahrt nicht, wenn die Bäume noch kahl sind und es eher kalt als warm ist. Zudem hat es mich überrascht, dass die Boote schon ab März unterwegs sind. Und auch wie voll sie sind.

Dabei habe ich bisher eher wenige Touristen gesehen.

Vismarkt

Am Vismarkt ändert sich das Touristenverhältnis langsam. In der Säulenhalle wird nach wie vor unter der Woche morgens Fisch verkauft. Zu den anderen Marktzeiten könnt ihr hier Handwerkskunst kaufen.

Belgien Brügge Vismarkt

Rozenhoedkaai

Vom Vismarkt aus sind es gerade mal 100 Meter zu einem der schönsten Ausblicke, die Brügge bietet: dem Rozenhoedkaai. Hier wäre der perfekte Platz für eine Pause in einem der kleinen Cafés, die sich dort befinden. Der Blick ist einfach zu schön.

Belgien Brügge Rosenkranzkai

Blinde-Ezelstraat

Belgien Brügge Blinde-Ezelstraat

Weiter geht es zurück Richtung Vismarkt und über die Brücke in die Blinde-Ezelstraat.

Hier wird es langsam immer voller.

Die kleine Gasse sieht aus wie neu. Tatsächlich ist sie restauriert worden und seitdem eine reine Fußgänger- und Radfahrerzone.

An der Seitenfassade des Rathauses werdet ihr ein kleines, dreckiges Quadrat finden. So sah die Fassade vor der Restaurierung aus.

Rathausplatz

Wenn ihr die Passage der Blinde-Ezelstraat passiert habt, geht am besten rüber zu den Bäumen, um den Rathausplatz in voller Schönheit bewundern zu können. Von hier aus habt ihr den besten Blick auf das Gerichtsgebäude (Brugse Vrije), das Rathaus und auf die Heilig-Blut-Basilika.

Belgien Brügge Rathaus
Das Gerichtsgebäude, das Rathaus und die Heilig-Blut-Basilika
Belgien Brügge Burgplatz

Jetzt seid ihr nur einen Katzensprung vom Grote Markt entfernt. Ich bin mir sicher, dass ihr den Turm vom Belfried schon länger im Blick gehabt habt. Der Weg durch die Breidelstraat ist die kürzeste Verbindung. Ich finde der Blick von der Philipstockstraat hat einen größeren Wow-Faktor.

Grote Markt

Belgien Brügge Belfort

Der mittelalterliche Glockenturm ist einfach gigantisch.

Wer mag, kann die 366 Stufen zur Aussichtsplattform erklimmen und auf Brügge und Umgebung schauen.

Eine weitere gute Aussicht bekommt ihr vom Balkon oder vom Turm des Historiums. Dafür müsst ihr nicht das Museum besuchen.

Obwohl ich es persönlich sehr cool finde, dass man dort sogar mit VR Brille ins mittelalterliche Brügge eintauchen kann.

Rings um den Grote Markt findet ihr sehr viele Restaurants und auch Kutscher, die euch mit 1 PS durch die Straßen fahren.

Belgien Brügge Grote Markt
Belgien Brügge Grote Markt

Shopping

Wenn ihr vom Grote Markt in die Steenstraat abbiegt, seid ihr mittendrin in Brügges Shoppingviertel. Kleiner Tipp: in der Noordzandstraat sind noch weitere Läden und Shops.

Belgien Brügge Steenstraat
Belgien Brügge Steenstraat

Am Ende der Steenstraat werdet ihr an der St.-Salvator-Kathedrale vorbeikommen. Ich bin von dort Richtung Liebfrauenkirche abgebogen. Die gehört mit zu einer der Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt. Ich persönlich fand das mittelalterliche Palais vom Gruuthusemuseum schicker.

Belgien Brügge Gruuthusemuseum
Das mittelalterliche Palais vom Gruuthusemuseum

Nicht weit entfernt davon befindet sich das Diamantenmuseum. Bevor Antwerpen zum Diamantenhauptstandort wurde, hat Brügge diesen Titel lange Zeit für sich beanspruchen können. In Brügge soll auch die Kunst des Diamantschleifens erfunden und auch die Börse gegründet worden sein. Aber das nur mal am Rande.

Den Rest des Tages bin ich einfach noch durch die Stadt gelaufen, bis ich nicht mehr gehen konnte. Brügge ist überall richtig schön.

Belgien Brügge Beenhouwerstraat
Belgien Brügge St.-Salvator-Kathedrale

Ausflugstipp Belgische Nordsee

Der nächste Morgen begann mit Sonnenschein. Das gute Wetter habe ich ausgenutzt, um die Küste von Belgien kennenzulernen. Das trifft sich bei einem Besuch in Brügge ganz gut, denn der breite Sandstrand liegt gerade mal gut 15 km entfernt.

Knokke-Heist

Knokke-Heist war mein erster Anlaufpunkt. Der Parkplatz in Strandnähe hat 3 Euro pro Stunde gekostet. Belgien ist, was das angeht, wirklich kein Schnäppchen. Egal. Wenn man schon mal da ist, kann man auch an den Strand schauen. Je näher man zum Strand kommt, desto höher und dichter werden die Häuser. Im März war zudem absolut nichts los. Das macht den Ausflug nicht spannender und die Stunde war eh schneller um, als gedacht.

Belgien Knokke-Heist Strandpromenade

Oostende

Ich gebe der belgischen Küste eine weitere Chance und fahre nach Oostende. Das ist mitunter einer der beliebtesten Ferienorte am Meer. Tatsächlich finde ich einen guten Parkplatz und mache mich auf in den Ortskern. Der überrascht positiv mit dem schicken Jachthaven Mercator.

Belgien Oostende Jachthaven Mercator

Wer hier shoppen möchte, ist in der Kapellestraat bestens aufgehoben. Im Gegensatz zu Knokke-Heist ist hier reger Betrieb und alle Läden sind geöffnet.

Ein Schlenker rund um die St. Peter und Paul Kirche lohnt sich. Ein so riesiges Kirchengebäude passt gar nicht recht zu einem Strandort. Aber schön ist sie.

Belgien Oostende St. Peter und Paul Kirche

Einen Blick auf den Strand von Oostende zu werfen hab ich mir nicht nehmen lassen. Der Sandstrand ist so schön wie in Knokke-Heist. Die Bebauung an der Promenade ebenso so dicht. Trotzdem hat es mehr Flair, was zum größten Teil an den anderen Besuchern liegt.

Belgien Oostende Strandpromenade

Krabbenfischer von Oostduinkerke

Einen Extratipp habe ich noch für euch.

Im Strandort Oostduinkerke könnt ihr einer fast 500 Jahre alte Tradition zusehen. Ab April sind Fischer mit ihren Pferden bei Niedrigwasser auf Krabbenfang.

Das hätte ich mir nur zu gerne angesehen.


Hat euch der Artikel gefallen?
Ich freu mich, wenn ihr ihn auf Pinterest pinnt.

Habt ihr weitere Reisetipps für eine Städtereise nach Brügge?
Erzählt mir davon in den Kommentaren.

2 Kommentare

    • Hi Moni,

      dein Kommentar ist super. 😂
      Da hab ich richtig Reiselust entfacht.
      Ich kann Dir Brügge uneingeschränkt empfehlen. Die Stadt ist super schön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.