Luxemburg
Schreibe einen Kommentar

Wandern in Luxemburg

Wandern in Luxemburg - Schiessentümpel

Da muss ich hin – schießt es mir in den Kopf, als ich auf Pinterest einen Pin über das Müllerthal in Luxemburg sehe. Überwucherte, bizarre Sandsteinfelsen inmitten von dichtem Wald ließen das Wanderparadies luxemburgische Schweiz prompt auf meiner Reiseliste ganz weit nach oben rutschen.

Im Müllerthal habe ich schlussendlich drei Tage verbracht. Wandern stand ganz hoch auf dem Programm, aber auch in anderen Regionen Luxemburgs habe ich die Wanderschuhe geschnürt.

Region Éislek – Naturpark Obersauer

Geplant war es anders. Der verregnete Tag hat mir für den langen Wanderweg, den ich mir rausgesucht hatte, komplett einen Strich durch die Rechnung gemacht. Den Aussichtspunkt auf den Obersauer Stausee wollte ich mir trotzdem nicht entgehen lassen, daher habe ich die Wanderung einfach abgekürzt.

Wandern in Luxemburg - Ginster auf dem Weg zum Obersauer Stausee

Der kleine Ort Baschleiden war der Ausgangspunkt. Von hier aus ist man ca. 2 km unterwegs. Zuerst verläuft der Weg auf der einspurigen Straße Rue de Barrage zwischen Wäldern und Feldern entlang. Auf der Hälfte der Strecke Richtung Badeort Rommwiss, zweigt ein Feldweg links ab.

Wandern in Luxemburg - Wald beim Obersauer Stausee
Wandern in Luxemburg - Aussichtspunkt Obersauer Stausee

Dem bin ich gefolgt und fand mich in einem Meer von Ginster wieder. Ein paar Meter weiter führt der Weg in einen Wald hinein und kurze Zeit später erreicht man die Aussichtsplattform.

Selbst an einem verregneten Tag lohnt sich der Blick über den Stausee Obersauer.

Wandern in Luxemburg - Naturpark Obersauer

Region Müllerthal – die luxemburgische Schweiz

Die Region zwischen den Städten Mersch und Echternach lässt Wander- und Naturfreunden das Herz höherschlagen. Dabei müsst ihr nicht zwingend zu einer der drei je ca. 38 km langen Müllerthal Trail Routen aufbrechen.

Die luxemburgische Schweiz, wie die Region auch genannt wird, ist voll von Wanderwegen jeglicher Länge und Schwierigkeitsgraden.
Das Beste daran: das Müllerthal besticht durch seine einzigartigen Sandsteinfelsen. Seit meinem Besuch im lettischen Gauja Nationalpark bin ich ein großer Freund von diesen Landschaften.

In der Touristeninformation Herniger Millen könnt ihr euch nicht nur mit dem nötigen Kartenmaterial ausstatten, sondern euch auch Wanderequipment wie Schuhe, Rücksäcke und Jacken kostenfrei ausleihen.

Das wohl bekannteste Fotomotiv im Müllerthal ist mit Sicherheit der Schiessentümpel. An sonnigen Tagen solltet ihr daher auf jeden Fall etwas Zeit einplanen, wenn ihr ein Foto ohne andere Touristen machen wollt. Alternativ lohnt sich bei Hotspots immer möglichst früh auf den Beinen zu sein, bevor die anderen Wanderer ihre Schuhe geschnürt haben.

Wandern in Luxemburg - Schiessentümpel

Mindestens genauso oft habe ich Bilder vom Kallektuffquell gesehen. Klar, dass ich ihn mir jetzt auch in echt ansehen wollte. So berauschend fand ich es dort nicht. Auf den Bildern kommt der Quell einfach besser rüber.

Wandern in Luxemburg - Weg zur Kallektuffquelle
Wandern in Luxemburg - Kallektuffquelle

Wandern in Luxemburg – Rundweg C2

Super war dagegen der Rundweg C2, der euch an drei Highlights vorbeiführt: Kuelscheier, Rittergang und Déiwepëtz. Wenn ihr nicht so viel Zeit habt, könnt ihr die Tour natürlich auch abkürzen. Vom Parkplatz zwischen Consdorf und der Consdorfer Mühle seid ihr in nur einigen Minuten da.

Wandern in Luxemburg - luxemburgische Schweiz

Nehmt euch auf jeden Fall eine Taschenlampe oder Vergleichbares mit. Rittergang und Déiwepëtz sind sehr schmale Gänge, die euch einmal durch den Sandsteinfelsen führen. Spätestens im Déiwepëtz braucht ihr Licht. Und passt besonders in den Biegungen auf euren Kopf auf.

Wandern in Luxemburg - Déiwepëtz
Wandern in Luxemburg - Eingang Déiwepëtz

Siweschlëff

Wenn ihr auf einen Höhlenspaziergang mit Taschenlampe verzichten könnt, aber trotzdem das Sandsteinlabyrinth erleben wollt, dann ist der Rundweg des Naturentdeckungspfads Wanterbaach-Siweschlëff bei Berdorf das Richtige für euch.

Wandern in Luxemburg - Landschaft am Siweschlëff

Hier beim Siweschlëff („sieben Schluchten“) sind die Gänge nicht zu eng, hell und ihr habt nicht nur einen, sondern, wie der Name es vermuten lässt, gleich sieben zur Auswahl. Am schnellsten kommt ihr vom Parkplatz „Climbing Spot Berdorf“ dort hin. Falls ihr eine längere Tour daraus machen wollt, haltet euch an den Rundwanderweg B2.

Wandern in Luxemburg - im Siweschlëff
Wandern in Luxemburg - Siweschlëff


Scheidgen

Gut 2 km von Consdorf entfernt liegt der kleine Ort Scheidgen. Als Absacker nach den Wanderungen am Siweschlëff und dem Wanderklassiker C2 bin ich eine Teilstrecke vom Wanderweg C4 gelaufen. Der führt euch vom Ort Scheidgen durch die Ponteschgronn immer an den Sandsteinfelsen entlang. Stop eins, das Härgotts Kapp, wäre mir ohne das kleine Hinweisschild gar nicht aufgefallen.

Wandern in Luxemburg - Ponteschgronn
Wandern in Luxemburg - Härgotts Kapp

Stop zwei ist dagegen nicht zu übersehen: Der „Roude Léiw“ an der Felswand der Einsiedelei. Luxemburgs Wappentier, die drei Namen Albert Poss, Erny Bettendorf und Fred Welter sowie der Widerstandsspruch „Mir wëlle bleiwe wat mir sin“ stechen mit ihren kräftigen rot-gelben Farben aus der moosgrünen Sandsteinwand hervor.

Wandern in Luxemburg - Einsiedelei - „Roude Léiw“

Die drei ehemaligen Bewohner von Scheidgen haben sich und die Erinnerung an Luxemburgs 100-jährige Unabhängigkeit hier verewigt, bevor sie in die Wehrmacht zwangsrekrutiert wurden.

Von hier aus führt der Rundweg auf der Parallelseite des Ponteschgronn-Tals zurück in den Ort.

Rund um Burg Beaufort

Im Blogartikel zu Luxemburgs Schlösser und Burgen habe ich erwähnt, wie schön der Weg ab Burg Beaufort ist. Jetzt ist die Gelegenheit, ihn euch genauer vorzustellen.

Luxemburg Schloss Beaufort
Wandern in Luxemburg - Übersicht Rundweg Befort

Direkt gegenüber vom Schloss ist der Startpunkt für den Rundweg. Macht nicht den gleichen Fehler wie ich und vergesst ein Bild von der Wegbeschreibung zu machen. Sonst steht ihr auf der Hälfte des Weges vor einer neuen Wanderkarte, die euch nur sehr viel längere Optionen anzeigt. Anstatt ein Rundweg wurde es bei mir daher ein Hin- und Rückweg.

Vom Schloss aus geht es entspannt in ein Waldstück, bis euch der Weg sanft ins Flusstal des Haupeschbaach hinabführt. Ab da seid ihr mittendrin in der märchenhaften Landschaft des Müllerthals. Riesige, bizarre Sandsteinformationen, Vogelgezwitscher und das plätschern des Baches begleiten euch auf der gesamten Strecke. Der Weg schlängelt sich über kleine Brücken und vorbei an Vic Lenerts Werk „L’indigène“ durch die malerische Landschaft bis zur erwähnten Gabelung.

Wandern in Luxemburg - rund um Burg Befort
Wandern in Luxemburg - Vic Lenert Detail
Wandern in Luxemburg - bizarre Baumwurzel
Wandern in Luxemburg - Haupeschbaach

Für mich war es die erste Tour in der Region Müllerthal, aber nach wie vor eine der schönsten.

Region Minett – Terre Rouge

Diesen Rundweg hatte ich mir ausgesucht, da er zwischen den Überbleibseln eines Tageabbaugebiets führt. Dass die Erzgewinnung in diesem Teil des Landes einen hohen Stellenwert hatte, bleibt hier außer Frage. Die riesigen, rötlichen Brocken liegen willkürlich in der Landschaft herum, als hätte ein Riese sie versehentlich fallen lassen. Mittlerweile sind die meisten Abschnitte von der Natur überwuchert, was sich zusammen optisch richtig gut macht.

Wandern Luxemburg Terre Rouge

Über Luxemburgs Landschaft im Süden und den Wanderweg rund um die Stadt Dudelange habe ich schon in einem anderen Artikel berichtet. Schaut dort gerne vorbei.

Alternative Wanderrouten

In Luxemburg habe ich viel gesehen. Klar kann man nicht alle Wege gehen. Für meinen nächsten Besuch habe ich die Wanderwege an der luxemburgischen Mosel im Auge. Dort gibt es unter anderem drei Premiumwege, die unglaublich schön sein sollen.


Pinnt euch diesen Artikel auf Pinterest.


Was meint ihr: Wäre Wandern in Luxemburg was für euch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.