Neuseeland
Schreibe einen Kommentar

Ein Tag in Auckland

Reisetipps Auckland

Nach 4 Wochen Rundreise startet mein letztes Abenteuer in Neuseeland in der Metropole Auckland. Viel Zeit bleibt mir nicht, um die Stadt zu erkunden, dennoch habe ich einige Highlights gesehen und einen tollen Tag mit coolen Aussichten verbracht. Vom Sky Tower bis zum Hafen mit Blick auf die Skyline habe ich mitgenommen, was m├Âglich war.

Was ich erlebt habe? Lest selbst.


Inhaltsverzeichnis

Ankommen in Auckland

Sehenswertes in Auckland

Sky Tower
Westhaven
Princes Wharf
Sky Tower am Abend

Meine Unterkunft in Auckland


Ankommen in Auckland

Zugegeben, ich war fix und fertig, als ich in Auckland, Neuseelands gr├Â├čter Stadt, ankam. Die 4 Wochen Rundreise ├╝ber die S├╝d- und Nordinsel hatten es in sich. Jeden Tag prasselten 1000 neue Eindr├╝cke auf mich ein. Von morgens bis abends war ich unterwegs, um so viel wie m├Âglich von Neuseeland kennenzulernen und zu sehen.

Auckland - der Betondschungel
Der Sky Tower ist immer im Blick

Ich lag auf dem Hotelbett und starrte an die Zimmerdecke. Wie im Zeitraffer zogen die Erinnerungen der letzten Wochen an mir vorbei.

Whale watching und die Robben in Kaikoura, die ├╝ppigen Farnw├Ąlder der S├╝dinsel, die verregnete Tageswanderung auf dem Tongariro Alpine Crossing, der schwefelige Geruch von Rotorura und das nahezu menschenleere Oamau zu Weihnachten rauschten fast zeitgleich vor meinen Augen vorbei.

Kaum zu glauben, dass das der letzte Tag der Neuseelandreise ist. Ich raffte mich auf, ging zum Fenster und sah auf die belebte Stra├če. Statt der d├Ârflichen Gem├╝tlichkeit, die ich bisher in Neuseeland kennengelernt hatte, kamen mir die Stra├čen von Auckland regelrecht ├╝berf├╝llt vor. Viel zu viele Menschen und Autos gleichzeitig. Was solls. So viel Zeit bleibt mir nicht, um die Stadt zu erkunden. In ein paar Stunden geht der Flieger zur├╝ck in die Heimat.

Ich springe kurz unter die Dusche, ziehe mir frische Sachen an und los gehtÔÇÖs. Auckland, zeig mal was Du kannst.

Auckland Town Hall
Auckland Town Hall

ÔćĹ Zur├╝ck zum Inhaltsverzeichnis


Sehenswertes in Auckland

Ihr werdet es erahnen, dass ich mir nicht alle Highlights und Sehensw├╝rdigkeiten angesehen habe. Wie sollte ich auch, wenn mir nur ein paar Stunden Zeit bleiben. Ich habe mich f├╝r einen Mix aus Stadt und Park entschieden. Damit bin ich in Singapur auch gut gefahren und auch f├╝r Auckland war es eine gute Entscheidung.

Sky Tower

Mein erster Weg f├╝hrt mich schnurstracks zur einem der Haupthighlights der Stadt. Den Aussichts- und Fernmeldeturm SkyTower kann man von nahezu jedem Winkel der Stadt aus sehen. 328 Meter ragt er in die H├Âhe und verspricht einen 360┬░ Panoramaausblick auf die Stadt.

Aussicht vom Sky Tower in Auckland
Aussicht auf die Auckland Harbour Brigde

Auf der Aussichtsplattform in 186 Metern H├Âhe angekommen habe ich wirklich einen super Ausblick auf die Stadt. Die blau-gr├╝n get├Ânten Scheiben irritieren mich etwas, daf├╝r kann man bestens gegen die Sonne sehen. Die Sicht vom Aussichtspunkt ist durchweg klasse. Generell hat Neuseeland eine top Weitsicht. Das ist mir mehrfach w├Ąhrend der Rundreise aufgefallen. Die H├Ąuser, der Hafen, Stra├čen und Parks sehen aus, als w├Ąren sie zum Greifen nahe.

Aussicht vom Sky Tower in Auckland
Aussicht auf die Princes Wharf

W├Ąhrend ich die Aussicht genie├če, bewundert eine Gruppe von Besuchern die Stadt von einer anderen Perspektive. Doppelt angeleint, an eine Seilf├╝hrung, und in knallig orangen Overalls gekleidet l├Ąuft die 5-k├Âpfige Gruppe im Entenmarsch au├čen um den Sky Tower ihrem Guide auf dem SkyWalk hinterher. F├╝r 160 NZD kann man das durchaus machen.

Aussicht vom Sky Tower in Auckland
Aussicht auf Auckand vom Sky Tower

Hinter dem Nervenkitzelerlebnis SkyWalk steckt der geb├╝rtige Neuseel├Ąnder A J Hackett, der den Extremsport Bungee-Springen popul├Ąr gemacht hat. Und da sind wir schon beim Thema. Wer mag, kann sich auf dem Sky Tower dem n├Ąchsten Level an Nervenkitzel stellen und den SkyJump vom Tower wagen. Dar├╝ber hinaus gibt es weitere Attraktionen, die ihr bei einem Besuch im Sky Tower mitnehmen k├Ânnt. Je nachdem, was ihr alles machen wollt, lohnt sich ein Combiticket und eine Reservierung vorab.

Westhaven

Statt mich in die Tiefe zu st├╝rzen, geht es f├╝r mich wieder runter vom SkyTower und auf einen entspannten Spaziergang rund um den Westhaven Richtung Auckland Harbour Bridge. Von hier aus hat man einen tollen Blick auf die Jachten und die Skyline von Auckland. Die 3,1 Kilometer lassen sich bestens entlang des Hafens auf einen sch├Ân ausgebauten Fu├čweg laufen.

Auckland Skyline
Aussicht auf Auckland vom Jachthafen

Schon Wahnsinn, wie viele Boote hier im Jachthafen liegen. Da bekommt man glatt Lust, selbst eine Hafenrundfahrt zu machen.

Jachthafen in Auckland
Jachthafen in Auckland
Auckland Harbour Bridge
Auckland Harbour Bridge

Albert Park

Ich schlendere langsam zur├╝ck zur Innenstadt, hole mir einen Snack und laufe weiter bis zum Albert Park. Der Park liegt am Rand der Innenstadt und ist richtig schick. H├╝bsch bepflanzt, mit jeder Menge B├Ąnken und riesigen alten B├Ąumen kann man hier bestens eine Pause einlegen. Ganz allein bin ich nicht. Eine Schar Spatzen hat meinen Proviant ersp├Ąht und h├╝pft aufgeregt um mich herum, in der Hoffnung, dass ich ein paar Kr├╝mel fallen lasse.

Baum im Albert Park
Albert Park und Sky Tower
Albert Park

Princes Wharf

Vorletzte Station f├╝r den Tag ist die Princes Wharf. Wer Restaurants mit Blick auf den Hafen sucht ist hier goldrichtig. Ich mache einen Rundgang um den Kai, bleibe am Ende noch kurz sitzen und sehe zu, wie der Kai immer mehr Menschen f├╝r einen Abendspaziergang anzieht. Mit den Spazierg├Ąngern kommen auch die Stra├čenk├╝nstler, die hier teils waghalsige Tricks auff├╝hren.

Stra├čenk├╝nstler an der Princes Wharf
Stra├čenk├╝nstler an der Princes Wharf

Sky Tower am Abend

Langsam wird es dunkel und die Stadt ├Ąndert ihr Gesicht. Nachdem alle L├Ąden geschlossen sind, wird es merklich ruhiger. Bevor ich zur├╝ck ins Hotel gehe, schaue ich noch einmal beim Sky Tower vorbei. Ich habe ein Tagesticket und kann mir daher die Stadt bei Nacht ansehen. Das lasse ich mir nat├╝rlich nicht entgehen! Die Aussicht war tags├╝ber schon klasse. Nachts hat es einen ganz eigenen Charme und jetzt erst wird einem durch die vielen kleinen, funkelnden Lichter so richtig bewusst, wie riesig Auckland ist. F├╝r mich war das der perfekte Abschluss in der Gro├čstadt.

Aussicht vom Sky Tower in Auckland bei Nacht
Aussicht vom Sky Tower auf Auckland bei Nacht

ÔćĹ Zur├╝ck zum Inhaltsverzeichnis


Meine Unterkunft in Auckland

Ich habe damals im Econo Lodge City Central ├╝bernachtet. Das Hotel war nicht das neueste, aber die Zimmer sauber und die Lage super. Mittlerweile ist das Hotel nicht mehr in Betrieb, aber ihr findet sicher ein sch├Ânes Pl├Ątzchen in der Stadt. Ich buche meine Unterk├╝nfte immer ├╝ber den Cashbackanbieter Getmore auf Booking.com.

Probiert es gerne mal aus ├╝ber getmore zu buchen. Ihr bekommt 3,5% eurer gezahlten ├ťbernachtungskosten zur├╝ckerstattet. Ich finde, das lohnt sich.

ÔćĹ Zur├╝ck zum Inhaltsverzeichnis


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert